Freitag, 11. März 2022

Unfallkasse und Erkrankung an Corona

Liebe Eltern unserer Schülerinnen,

„Kinder und Jugendliche sind beim Besuch einer Bildungseinrichtung gegen Unfälle gesetzlich unfallversichert. Auch eine Infektion kann ein solcher Unfall sein. Verursacht die Infektion eine Erkrankung, greift der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung.“

www.bs-guv.de/praevention/aktuelles-aus-dem-praeventionsbereich/detailansicht/covid-19-in-schule-und-kita-was-bildungseinrichtungen-und-eltern-wissen-muessen

Erkrankungen nach einer Infektion mit COVID werden daher von der Unfallkasse unter Umständen als Berufserkrankung gewertet und entsprechend behandelt. Voraussetzungen sind,

a)  dass in Folge der Infektion gravierende/längerfristige Beeinträchtigungen vorliegen,

b)  die Ansteckung nachvollziehbar in der Schule/auf dem Weg zur Schule erfolgte.

Sollten Sie für Ihre Tochter eine in diesem Sinne durch eine Infektion ausgelöste Berufserkrankung annehmen, können Sie dies direkt der Unfallkasse melden oder mit unserem Sekretariat aufnehmen.

Kontaktdaten: Unfallkasse Rheinland-Pfalz, Orensteinstr. 10, 56626 Andernach, Telefon: (0 26 32) 9 60 - 0

Herzliche Grüße

Ihre Schulleitung

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.ukrlp.de/sicherheit-gesundheitsschutz/covid-19/detail/was-einrichtungen-und-eltern-wissen-muessen