Unser Konzept für den Fernunterricht

(falls wieder erforderlich)

Dieses Konzept beruht auf den Leitlinien des Landes

(https://corona.rlp.de/fileadmin/bm/Bildung/Corona/Leitlinien_Gym.pdfhttps://corona.rlp.de/fileadmin/bm/Bildung/Corona/Leitlinien_RSplus.pdf)

und unseren Umfrageergebnissen bei Schülerinnen, Eltern und Kolleginnen/Kollegen.

 

  1. Die Teilnahme am Fernunterricht ist verpflichtend.
  2. Es müssen für alle Fächer Aufgaben zur selbstständigen Erledigung bereitgestellt werden.
  3. Die Leistungen im Fernunterricht werden/ können bewertet werden.

 

Die Lernplattform

Arbeitsaufträge werden über die Moodle-Lernplattform des Landes Rheinland-Pfalz erstellt.

Über diese Plattform werden im Falle des Fernunterrichts grundsätzlich die Arbeitsaufträge und Arbeitsmaterialien eingestellt. Materialien können teilweise auch direkt dort bearbeitet werden.

Jede unserer Schülerinnen hat einen personalisierten Zugang. Bitte nutzen Sie probeweise gemeinsam mit ihrer Tochter den Zugang. Jede Schülerin erhält im Laufe der ersten Wochen Arbeitsaufträge/Hausaufgaben mit Moodle übermittelt, so dass der „Ernstfall“ geübt werden kann.

Die Arbeitsaufträge werden auch wieder über Moodle abgegeben.

Wie Ihre Töchter die wichtigsten Funktionen in Moodle bedienen können, wird im Erklärvideo auf Moodle gezeigt (Informationen für Schülerinnen->Schulungsunterlagen->Moodle Erklärvideo).

 

Das Videokonferenzsystem WebEx

Seit Mai nutzen wir das vom Land und dem Bistum zur Nutzung freigegebene Videokonferenzsystem WebEx.

Über die Videokonferenzen können wir geeignete Unterrichtsinhalte vermitteln und Kontakt zu unseren Schülerinnen halten. Jede Schülerin soll nach Möglichkeit jeden Tag an einer Videokonferenz teilnehmen. Dazu werden eigene Fernunterrichtspläne für die Klassen erstellt und in Moodle eingestellt, damit die Schülerinnen den Überblick behalten.

 

Die Kommunikation

Mit den Schülerinnen

Für alle Arbeitsaufträge werden am Ende der Arbeitsphase Lösungsangebote weitergegeben.

Die Kommunikation kann z.B. mit Hilfe von Videokonferenzen oder der Chatfunktion in Moodle erfolgen.

Mit den Eltern

Homepage: Sie finden immer zeitnah die wichtigsten Informationen über die Homepage.

E-Mail: Wir bauen für umfangreichere Informationen den E-Mail-Verteiler auf.

Benötigen Sie einen Gesprächstermin mit Kolleginnen oder Kollegen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor: Nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf und bitten um einen Rückruf.

Einen Termin mit den Stufenleiterinnen oder der Schulleitung können Sie ebenfalls über E-Mail vereinbaren.

Pausenplan für die 9. und 10. Klassen

Liebe Schülerinnen, liebe Eltern,

um den 9. und 10. Klassen auch einen Pausengang zu ermöglichen, haben wir vier weitere Aufenthaltsbereiche im Vorgarten und im Hof des Gebäudes Glacisstr. 4 (Ganztagsschule) eingerichtet.

Dadurch kann jede 9. und 10. Klasse dreimal pro Woche in einer Pause einen Außenbereich nutzen.

Die Bereiche sind den Klassen so zugeteilt, dass die Wege möglichst kurz sind und möglichst wenige Begegnungen mit anderen Klassen vorkommen.

Die Schülerinnen sind aufgefordert, auf direktem Weg zu den jeweiligen Bereichen gehen. Auf dem Weg zum jeweiligen Bereich besteht Maskenpflicht.

Insbesondere darf die Tankstelle gegenüber des Vorgartens nicht zum Einkaufen genutzt werden – dafür steht der Schulkiosk zur Verfügung; Getränke können bei der von Frau Trauth betreuten Schülerfirma neben Raum C011 gekauft werden.

Wir hoffen, dass so noch einige Pausen bei gutem Wetter an der frischen Luft genossen werden können!

Bereich 1 2 3 4
1. Pause 2. Pause 1. Pause 2. Pause 1. Pause 2. Pause 1. Pause 2. Pause
Montag 9s 9t 10s 10a 9r 9c 10b 10c
Dienstag 10d 9t 10t 10r 9r 9a 9b 10c
Mittwoch 10d 9s 10r 10s 9c   10b 10a
Donnerstag 10d 9s 10t 10s 9r 9a 9b 10c
Freitag 9t 10a 10t 10r 9a 9c 10b 9b

 

Erweiterung der Pausenregelung für 9. und 10. Klassen RS und GY

Liebe Eltern,

leider konnten unsere 9. und 10. Klassen bisher keine Pause im Freien verbringen. Wir haben nun nach einer Möglichkeit gesucht, wenigstens zeitweise einen Pausengang zu ermöglichen. Dazu sollen der Vorgarten (Cornichonstraße) sowie der Hof des „Halbis“ (GTS) genutzt werden.
Die betroffenen Schülerinnen wurden heute über diese neue Regelung informiert.
Ein Pausenplan wird im Laufe der kommenden Woche entworfen und umgesetzt. Sie werden diesen dann auch auf der Homepage finden.

Was müssen Ihre Töchter beachten:
Das Schulgelände darf nicht verlassen werden, die Klasse darf als Lerngruppe nur das ausgewiesene Areal verwenden.

Natürlich wäre es schön, wenn unsere Schülerinnen in jeder Pause im Freien sein könnten. Da dies nicht möglich ist, wollen wir mit dieser Regelung den Mädchen noch etwas mehr Freiraum zu schaffen.

Hoffentlich gibt es noch schöne, sonnige Tage, die die Schülerinnen im Freien genießen können.

Die Schulleitung

Informationen 1. Schultag, 5. Klassen – Präsentation

Anhang: Präsentation (mit Hygieneplan)

 

Liebe neue Schülerin, liebe Eltern,

in wenigen Tagen ist es so weit und das neue Schuljahr kann beginnen!

Im letzten Infobrief haben wir ja schon angedeutet, dass sich die Planung für den 1. Schultag wahrscheinlich noch ändern wird und so ist es nun auch gekommen.

Um die Hygienebestimmungen gut umzusetzen, haben wir uns entschieden, Euch liebe neue Schülerinnen am Nachmittag des 17. Augusts zusammen mit Euren Eltern zu begrüßen. Natürlich wird es an diesem Nachmittag sowohl die Infoveranstaltung als auch Kaffee und Kuchen für wartende Eltern geben. Es findet somit an diesem Tag vormittags kein Unterricht für Ihre Töchter statt!

Der folgenden Tabelle können Sie entnehmen, wo und wann wir Sie und Ihre Töchter empfangen wollen. Da wir den Zeitplan aufgrund der Abstandsbestimmungen einhalten müssen, geben wir Ihnen zu bedenken, dass in der Umgebung der Schule nicht mit einem freien Parkplatz zu rechnen ist.

Des Weiteren wollen wir Sie auf die Maskenpflicht in unserem Hause und auf dem Schulhof hinweisen. Beim Betreten des Schulhofes bitten wir Sie, die Desinfektionsmittel, die an den Eingängen zum Schulhof in der Vogesenstraße und in der Glacisstraße bereitstehen, zu benutzen.

Im Schulhof werden Sie „Stuhlgruppen“ zu je drei Stühlen für Sie und Ihre Tochter vorfinden. Mehr als zwei Erwachsene können die neue Schülerin also nicht begleiten. Bitte halten Sie die somit festgelegten Abstände zu anderen Kindern und deren Eltern ein.

In der Begrüßung erfahren Sie, wie wir den weiteren Verlauf des Nachmittags geplant haben.

Begrüßung im Hof Klasse
12:00 Uhr 5a
12:00 Uhr 5c
13:00 Uhr 5e
13:00 Uhr 5b
14:00 Uhr 5d
14:00 Uhr 5f

Bitte planen Sie ca. 3 Stunden ein und bringen Sie – je nach Wetterlage – regensichere Kleidung mit!

Wir alle freuen uns auf Euch und wünschen Euch und Ihnen, liebe Eltern, noch erholsame Ferientage!!

Herzliche Grüße

Die Schulleitung

 

Anhang: Präsentation (mit Hygieneplan)

Sommerschule 2020 – Update

Liebe Eltern,

die Stadt Landau wird in der Zeit vom 3. – 14.08.2020 die Sommerschule anbieten. Die Information der Stadtverwaltung erhalten Sie hier, das Anmeldeformular steht Ihnen hier zum Download bereit.

Sie können Ihre Tochter jedoch auch wohnortnah zur Sommerschule anmelden.

Herzliche Grüße

J. Brummer            M. Nicklas

Schulleitung