Osterkarten Informatik Wahlfach

Liebe Mitschülerinnen,
wir haben im Wahlfach Informatik (Klasse 9) gelernt, wie man Zahlen, Texte und Bilder im Binärsystem codiert.
Mit unserem Wissen haben wir für euch besondere Osterkarten gestaltet. Hier eine kleine Auswahl unserer Kunstwerke aus 0 und 1.

MINT und Mädchen – hautnah

Die MWS ist eine der 10 Schulen …

Auf dem Bildungsserver Rheinland-Pfalz unter https://mint.bildung-rp.de/mint-gender.html

liest man Folgendes:

„In Rheinland-Pfalz machen sich zehn Schulen für bessere Zukunftschancen von Mädchen stark: Sie nehmen am Programm „Wir stärken Mädchen“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern teil und ermöglichen damit gezielt Projekte von und mit Mädchen. Die Projekte eröffnen neue Erfahrungsräume und machen MINT-Themen alltagstauglich und spannend: Um neue Perspektiven zu gewinnen, Klischees zu entlarven und echte Interessen zu entdecken.“

Was hat sich die MWS für ein Projekt überlegt? Ihr Mädels, könnt praktische Erfahrungen in unterschiedlichen MINT-Berufen sammeln! Wir wollen Euch in dem Projekt „MINT und Mädchen – hautnah“ die Möglichkeit geben, eure Talente zu entdecken und zu entfalten. Das Projekt startet im neuen Schuljahr im Rahmen einer AG.

Falls ich Dein Interesse geweckt habe, darfst Du Dich gerne bei mir melden: Frau Dr. S. Pleus, eigentlich immer auffindbar im C-Bau (1. Stock) oder per mail: s.pleus@mws-landau.de

Ich freue mich auf Dich/Euch!

Hier findest Du häufig gestellte Fragen und ihre Antworten zu dem Projekt.

Informatik Workshop – Agile Softwareentwicklung

Am 28.01.2021 absolvierte der Informatik Grundkurs 1 (MSS 13) angeleitet von Experten der codecentric AG einen exklusiven Onlineworkshop zum Thema „Agiles Arbeiten im Bereich der Softwareentwicklung“. Dabei erarbeiteten Jörg Fontaine, Arne Strathmann und Florian Troßbach (Agile Coach & Trainer“ der codecentric AG) auf dem Onlinewhiteboard miro und per Videokonferenz mit den Schülerinnen ein praktisches Beispiel, bei dem in mehreren Teams eine Mariofigur in Pixel Art nachgebaut wurde.

Text: Hr. Lenz

Informatik Workshop – Agile Softwareentwicklung

codecentric Workshop - Agiles Arbeiten in der Softwareentwicklung

Am 01.12.2020 bekamen die Schülerinnen des Grundkurses Informatik MSS 13 einen exklusiven Workshop zum Thema „Agiles Arbeiten im Bereich der Softwareentwicklung“. Dabei erarbeiteten Jörg Fontaine, Arne Strathmann und Florian Troßbach (Agile Coach & Trainer“ der codecentric AG) per Videokonferenz und einem Onlinewhiteboard  mit den Schülerinnen ein praktisches Beispiel, bei dem im Team eine Mariofigur gebaut wurde.

Text: Hr. Lenz

Landeswettbewerb Leben mit Chemie – Tolle Knolle 2020

Leben mit Chemie - Tolle Knolle 2020

Die Kartoffel stand mit dem Titel „Tolle Knolle“ im Fokus des diesjährigen Landeswettbewerbs Leben mit Chemie, an dem sich 114 Schulen aus Rheinland-Pfalz beteiligten. Die Maria-Ward-Schule ging zum 12. Mal mit 127 Schülerinnen der 6. Klassen (jetzt 7. Klassenstufe!) sowie 10. Klassen (jetzt MSS11) an den Start.

Sie holten mit ihren tollen Ausarbeitungen zu dem Thema zum 9. Mal den Schulpreis (100 € für die Chemiesammlung).

12 Schülerinnen erzielten eine Auszeichnung – eine Ehrenurkunde

mit einem Buchpreis (30€):

Klasse 6a

(jetzt 7. Klasse)

Klasse 6b

(jetzt 7. Klasse)

Klasse 6c

(jetzt 7. Klasse)

Klasse 6f

(jetzt 7. Klasse)

Lisanne Kühnemund

Ellena Paquet

Marlene Kopf

Fiona Krieger

Milena Nist

Lilly-Sophie Reiß

Miriam Frölich

Feline Kaufmann

Sarah Kelly

Sophie-Luise Kiehl

Greta Weissmann

Klasse 10t

(jetzt MSS11)

Sophie Kopf

16 Schülerinnen bekamen eine Ehrenurkunde verliehen:

Klasse 6a

(jetzt 7. Klasse)

Klasse 6c

(jetzt 7. Klasse)

Klasse 6d

(jetzt 7. Klasse)

Klasse 6e

(jetzt 7. Klasse)

Leonie Löffler

Piera Weckerle

Ramona Daum

Mia Kriegel

Larissa Weller

Mia Heider

Mariella Baudy

Celina Doll

Leni Holler

Sophia Holler

Leonie Kratschmann

Johanna Sterzel

Marlene Wünschel

Klasse 6f

(jetzt 7. Klasse)

Viona Gebhart

Emily Raak

Nicola Seifert

Weitere 77 Siegerurkunden, 16 Teilnahmeurkunden und 6 Teilnahmebestätigungen machen den Erfolg komplett!

Herzlichen Glückwunsch zu den zahlreichen hervorragenden Leistungen aller Teilnehmerinnen des Wettbewerbs !!

Ein großes Dankeschön für ihr Engagement und Betreuung des Wettbewerbs geht an die Nawi-LehrerInnen der 6. Klassenstufe: Herr Koch, Frau Pfalzgraf, Frau Dr. Pleus, Frau Scherer und Frau Dr. Wienold!

Text: Dr. Susanne Pleus

MWS wird nach 2014 und 2017 erneut mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ geehrt

Ehrung zur MINT freundlichen Schule30 Schulen aus Rheinland-Pfalz wurden heute in einer Onlineveranstaltung von der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Davon erhielten sechs Schulen das erste Mal die Auszeichnung und weitere 24 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut ausgezeichnet.

Die „MINT-freundlichen Schulen“, also diejenigen Schulen, die bewusst Schwerpunkte in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik setzen, werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Die Schulen wurden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchliefen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Text: Dr. Susanne Pleus

Meet and Code 2020 – New Kids on the Blog

Meet and Code LOGO

New kids (girls) on the blog - Meet and Code 2020
08.10.2020 13:30-16:00 Uhr Webinar per Webex (Zugang nach Anmeldung)

Du möchtest einen eigenen unabhängigen Blog schreiben?

Du möchtest außerdem die technischen Grundlagen verstehen, die hinter einem Blogsystem wie WordPress stehen?

Dann bist du hier goldrichtig!

Du lernst in einem Live-Webinar:

1) Wie du einen vServer mietest.
2) Wie du eine SSH Verbindung aufbaust.
3) Was eine Linux-Shell ist.
4) Wie du mit Befehlen auf der Linux-Shell eigene Serverdienste startest.
5) Wie du eine Datenbank erstellst und mit WordPress verknüpfst.

Anschließend besitzt du einen eigenen Blog, der unter einer eigenen (Sub)Domain im Internet erreichbar ist. Dort kannst du ab sofort unabhängig zu deinen Lieblingsthemen berichten. Wir bezahlen dir sogar die Serverkosten für 4 weitere Monate (kein Abo und keine sonstigen Kosten für dich)! Du kannst also sofort kreativ loslegen. Damit du deinen Blog verantwortungsvoll betreiben kannst, erhältst du zusätzlich eine praktische Einführung zum Thema Datenschutz (DSGVO).

Zielgruppe: Junge Frauen, die gerne unabhängig bloggen möchten.

Ansprechpartner: Herr Lenz

10c bei der BASF im Kosmetiklabor

Nach einer etwas turbulenten Hinfahrt mit dem Zug, kamen wir am 08.11.2019 gegen kurz nach 9 Uhr in Ludwigshafen bei der BASF an. Nachdem die Sicherheitsregeln im Labor erklärt waren, wurden wir im Vortragsraum über die Gefahren der Sonne aufgeklärt. Wir sprachen darüber was die UV-Strahlung an und in der Haut und im Körper anrichten kann und wie man dies verhindert. Nach dem kleinen Vortrag wurden wir in drei Gruppen und in den Gruppen auch nochmal in Pärchen aufgeteilt. In den Gruppen durften wir dann passend zum Thema Sonnencreme herstellen. Die einen mit natürlichen und andere mit chemischen Mitteln.

Nach einer kurzen Pause gingen wir wieder in die Gruppen zurück und schauten diesmal welche Cremes aus dem Supermarkt mit einem Sonnenschutzfaktor (Selbstbräuner, Nivea Creme und Gesichtscreme mit Sonnenschutz) wirklich helfen. Auch überprüften wir, welche Zusammensetzung in den Cremes die Haut am besten gegen UV-Strahlung schützt. Nachdem wir in den Gruppe unsere Ergebnisse besprochen hatten, tauschte sich die ganze Klasse über die verschiedenen Ergebnisse aus.

Jetzt ist uns klar, dass es 1. Sinn macht sich vor der UV-Strahlung zu schützen und 2., dass ein vermeintlicher Schutz nicht unbedingt ein effektiver Schutz ist.

Text: Riccarda Pütz
Fotos: Dr. Susanne Pleus

 

Im Labor der BASF (Klasse 10a)

Wir, die Klasse 10a, fuhren am 05.11.2019 gemeinsam mit Herrn Gärtner und Frau Dr. Pleus in das Teens´ Lab der BASF in Ludwigshafen.

Bei der BASF angekommen wurden wir herzlichst begrüßt und der Tagesplan bekanntgegeben. Nach dem Erläutern der relevanten Gefahrensymbole und Sicherheitsregeln, wurden mit uns die theoretischen Grundlagen zu Öl in Wasser- und Wasser in Öl-Emulsion besprochen.

In Dreier-Gruppen führten wir die Experimente durch. Unser erlangtes Wissen konnten wir jetzt anwenden: Wir stellten zwei unterschiedliche Sonnencremes her, eine Öl in Wasser und eine Wasser in Öl Sonnencreme.

Nach einer Pause durften wir Im zweiten Durchgang die UV-Strahlungen messen. Anschließend überprüften wir welche Sonnenbrille, welche Hautfarbe, welche Sonnencreme und welches Kleidungsmaterial (Baumwolle,  Polyester…) uns am besten vor den UV-Strahlungen schützt.

Am Ende der Experimente durften wir unsere Ergebnisse vorstellen gemeinsam diskutieren.

Wir haben viele neue Sachen dazu gelernt und es hat uns sehr viel Spaß gemacht zu experimentieren.  Wir würden Die BASF gerne nochmals besuchen.

Ein großes Dankeschön an die Abteilung des Teens´ Lab der BASF, die uns diesen Tag ermöglichten und an unsere zwei Lehrer, die uns begleiteten.

Text: Mariam Abou El Azm (10a)

Fotos: Dr. Susanne Pleus

Meet and Code 2019 (Galerie)

Meet and Code 2019 - 3D-DruckIm Rahmen der europaweiten Initiative Meet and Code gab es an der Maria-Ward-Schule am 16.10.2019 einen besonderen Nachmittag zum Thema 3D-Druck. Zuerst erstellten die Schülerinnen 3D-Modelle von Minipflanztöpfen. Anschließend wurden die individuell designten Pflanztöpfe ausgedruckt und mit wunderschönen echten Mini-Sukkulenten bepflanzt. Ihr einzigartige Werk durften die Schülerinnen anschließend als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Das Event wurde von der In­i­ti­a­ti­ve Meet and Code mit einem Startgeld von 500 € gefördert. Vielen Dank auch an den Bund der Förderer für die Unterstützung! Der davon angeschaffte 3D-Drucker steht inzwischen den Schülerinnen der Maria-Ward-Schule frei zugänglich im MSS-Zimmer zur Verfügung!