Nacht der Begegnung 2019

Plakat der Nacht der Begegnung

Zu Beginn der dunklen Jahreszeit wollen wir den Schülerinnen und Eltern die Möglichkeit geben, die Maria-Ward-Schule in einem ganz anderen Licht zu erleben, sich auszutauschen, kreativ zu sein und einfach eine schöne Zeit zu haben.

Kommen Sie am 15.11.2019 (Freitag) von 18:00 – 21:30 Uhr einfach vorbei!

DELF Niveau A2 im Schuljahr 2018/2019

Auch dieses Schuljahr wurde die DELF-AG wieder von Frau Wenner angeboten.

DELF bedeutet „Diplôme d´études en langue française“ und ist ein international anerkanntes Diplom.

Es wird in den Niveaus A1 bis C2 angeboten.

Dieses Halbjahr wurde Niveau A2 angeboten und absolviert, teilgenommen haben 15 Mädchen aus der 6ten und 7ten Klasse.

Circa 4 Monate haben wir mit Frau Wenner die 4 Bestandteile der DELF-Prüfung, Leseverstehen, Hörverstehen, Textproduktion schriftlich und Textproduktion mündlich geübt (besonders die Telefonnummern beim Hörverstehen waren schwer 😉).

Nachdem wir den ersten Teil der Prüfung, den schriftlichen, an einem Samstag (!!!) in der Schule geschafft hatten, ging es etwa zwei Wochen später per Zug zu der mündlichen Prüfung in Kaiserslautern.

Nach einem kleinen Weg zu Fuß betraten wir total aufgeregt die „heiligen Hallen der DELF-Prüfung“, ein Gymnasium in Kaiserslautern.

Nacheinander wurden wir aus dem Warteraum in einen Vorbereitungsraum gebracht, in dem wir eine Viertelstunde lang Zeit hatten, um uns zwei von vier kurz davor erhaltenen Themen für die Gespräche auszuwählen und uns dazu Notizen zu machen.

In den Prüfungsräumen erwarteten uns sehr nette (echt französische) Prüfer, die sich geduldig unsere auswendig gelernten Vorstellungstexte und den vorbereiteten Text anhörten und mit uns ein Gespräch führten. Die Prüfung ging schneller als gedacht zu Ende, und wir traten die Rückfahrt nach Landau glücklich und zufrieden an.

Das Resultat waren 15 Schülerinnen, die alle mit Erfolg die DELF-Prüfung bestanden haben.

Vielen Dank an Frau Wenner für die Unterstützung und die Geduld bei besagten Telefonnummern 😊.

Text: Luisa Köllmer

 

Une rencontre franco-allemande mal anders

-Erfahrungsbericht zu einem nicht typischen Schüleraustausch-

In diesem Schuljahr fand eine Drittortbegegnung, eine sogenannte rencontre en tiers lieu, mit unserer Partnerschule der Sainte Philomène aus Haguenau statt. Dies bedeutet, dass wir keinen festen Austauschpartner bzw. eine Gastfamilie hatten, die wir besuchten, sondern wir trafen uns mit den französischen Schülern vom 6. bis zum 10. Mai 2019 in der Jugendherberge in Baden-Baden.

Nachdem wir alle am Montag angekommen sind, besichtigten wir nach einigen Kennenlernspielen Baden-Baden. Die Stadterkundung schlossen wir mit einem Besuch des Bowlingcenters ab. Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem Zug nach Strasbourg, um dort eine Bootsfahrt auf der Ill und eine Fotorallye zu machen. Am Mittwoch ging es nach Freiburg, wo wir nicht nur ein jeu de piste, eine Schatzsuche, im botanischen Garten machten, sondern auch die Stadt mit einer Rallye erkundeten. Am nächsten Tag besichtigten wir Colmar und besuchten das Museum „Unterlinden“. Den Nachmittag schlossen wir mit einem Tauschspiel in der Innenstadt ab. Alle gemeinsamen Aktivitäten fanden natürlich in zusammengesetzten Teams statt, so dass wir unsere Französisch-Kenntnisse und die französischen Schüler ihre Deutsch-Kenntnisse unter Beweis stellen konnten J Am Freitag ging es für uns auch schon wieder mit vielen schönen Erinnerungen an unsere rencontre franco-allemande nach Hause.

Text: die Schülerinnen der 9A F1

Frauen bringen Frauen auf den Weg

Am Ehemaligentag, 21.09.2019, fand zum dritten Mal die Veranstaltung „Frauen bringen Frauen auf den Weg“ statt.

Was ist das Besondere an dem Event? Es sind nicht die Firmen oder Universitäten, die ihre Vertreter schicken, sondern Frauen, die auch persönlich viel mit dieser Schule verbindet: Ehemalige beider Schularten unterschiedlichster Abschlussjahrgänge stellen sich ihrer „alten“ Schule als Mentorinnen zur Verfügung und berichten in lockeren Gesprächsrunden interessierten Schülerinnen der Stufen 10 bis 13 von ihrer derzeitigen Ausbildung oder Studiengang sowie ihren Erfahrungen in der Berufswelt. Insgesamt waren durch die mehr als 60 Ehemaligen 19 Berufsgruppen vertreten.
Während der zwischen den Gesprächsblöcken eingeplanten Pause nutzten die Ehemaligen bei einer Tasse Kaffee oder Tee die Gelegenheit zu einem Austausch mit ihren früheren Mitschülerinnen bzw. „Fach“kolleginnen.

Obwohl es für die derzeitigen Schülerinnen ein freiwilliges Angebot ist, nutzen sehr viele diese individuelle Berufsinformation.

Hier einige Schülerinnenstimmen, die uns darin bestärken, dass dies eine wirklich geglückte Berufsinformationsveranstaltung war:

„Frauen bringen Frauen auf den Weg  hat zum einen großen Spaß gemacht, weil man ins Gespräch mit den ehemaligen Schülerinnen kam und zum anderen war es sehr bereichernd, da man einen breit gefächerten Einblick in die Arbeit von ihnen bekommen hat. Es war ein gelungenes Event mit einer tollen Atmosphäre, ich würde jeder Zeit wieder daran teilnehmen.“

„Bei der Veranstaltung „Frauen bringen Frauen auf den Weg“ berichteten ehemalige Maria-Ward Schülerinnen von ihrem Beruf und Studium. Egal ob man schon  einen konkreten Berufswunsch hat und sich nur zusätzliche Informationen beschaffen wollte oder einfach Neues über eher unbekanntere und interessante Berufe lernen wollte – hier wurde man fündig.  Von Forstwissenschaft über Psychologie bis hin zu Lehramt wurden so viele Studiengänge und Berufe vorgestellt, dass es teilweise schwer war sich zu entscheiden für welche Bereiche man sich am meisten interessiert. Auf der eigens für diese Veranstaltung eingerichteten Internetseite hatten Schülerinnen die Möglichkeit sich für höchstens vier Vorträge anzumelden. Allerdings wurden nicht nur bestimmte Berufe vorgestellt, man konnte auch jederzeit konkrete Fragen stellen.“

Was diese Berufsvorstellung so besonders macht ist, dass es sich hier nicht um Angestellte einer Firma handelt, die vielleicht nur neue Mitarbeiter anwerben wollen, sondern um ehemalige Maria-Ward-Schülerinnen, die wissen, wie es sich anfühlt kurz vor dem Abitur zu stehen und sich der Frage stellen zu müssen, was sie eigentlich später mit ihrem Leben anfangen wollen.“

Wir freuen uns, dass der Tag so positiven Anklang gefunden hat und danken allen Beteiligten, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Vielleicht, so hoffen wir, hat die eine und auch die andere MWS Schülerin dabei ihre Möglichkeit entdeckt und  wurde so auf den Weg gebracht.

Text: Stefanie Gräser & Dr. Susanne Pleus

Fotos: Myriam Ernst

Meet and Code 2019 (Galerie)

Meet and Code 2019 - 3D-DruckIm Rahmen der europaweiten Initiative Meet and Code gab es an der Maria-Ward-Schule am 16.10.2019 einen besonderen Nachmittag zum Thema 3D-Druck. Zuerst erstellten die Schülerinnen 3D-Modelle von Minipflanztöpfen. Anschließend wurden die individuell designten Pflanztöpfe ausgedruckt und mit wunderschönen echten Mini-Sukkulenten bepflanzt. Ihr einzigartige Werk durften die Schülerinnen anschließend als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Das Event wurde von der In­i­ti­a­ti­ve Meet and Code mit einem Startgeld von 500 € gefördert. Vielen Dank auch an den Bund der Förderer für die Unterstützung! Der davon angeschaffte 3D-Drucker steht inzwischen den Schülerinnen der Maria-Ward-Schule frei zugänglich im MSS-Zimmer zur Verfügung!

Geschichtsexkursion zum Hambacher Schloss

Am Mittwoch unmittelbar nach den Herbstferien rückte die schon länger geplante Exkursion in Sichtweite.

So machten wir, der Leistungskurs Geschichte der MSS 12, uns morgens nach einer kleinen Besprechung im Klassenzimmer auf den Weg zum Bahnhof, von wo wir mit Bus und Bahn unserem Zielort immer näher rückten.

Die letzten hundert Meter bis ganz nach oben auf das Hambacher Schloss erklommen wir ganz traditionell zu Fuß.

Trotz des windigen und frischen Wetters, oben angekommen verzauberte die Aussicht über die Rheinebene uns mächtig. Davon losgerissen starteten wir für die darauffolgenden Stunden eine Erkundung auf eigene Faust.

Zu sehen gab es die Räumlichkeiten des Schosses, zu denen ein Saal für Konzerte und andere Veranstaltungen diente so wie ein Trauungssaal. Noch ein paar Stufen später standen wir unvermittelt in der Ausstellung über diesen ebenso geschichtsträchtigen Ort, welcher heute und in Zukunft nicht an Aktualität einbüßt.

Dargelegt bekamen die Besucher der Ausstellung die politische und gesellschaftliche Lage in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Zusammenhang mit dem wohl ausschlaggebendsten Zeitpunkt in der der Geschichte des Hambacher Schlosses, dem Hambacher Fest von 1832.

Durch den interaktiven Stil der Exposition wurden die Forderungen nach Einheit, Pressefreiheit, Versammlungs- und Meinungsfreiheit so wie die Gleichstellung der Frauen einprägsam verdeutlicht.

Selbstverständlich konnten wir uns die Anprobe der zeitgenössischen Moden nicht entgehen lassen und schlüpften kurzer Hand in ein anderes Jahrhundert.

Doch schon bald neigte sich unser Besuch dem Ende zu bevor wir jedoch und um viele Impressionen reicher  den Heimweg antraten beschrifteten Wir einige Postkarten des Schlosses welche dazu dienten eine Botschaft für die nachfolgenden Besucher zu hinterlassen.

Text: Keoma Klos & Bernadette Rinck

Mitgliederversammlung – Bund der Förderer

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Förderer der Maria-Ward-Schule,

wir dürfen Sie herzlich einladen zu unserer

Ordentlichen Mitgliederversammlung
am Donnerstag, den 24.10.2019,
um 19:30 Uhr in der Cafeteria der Schule (Eingang Glacisstraße)

Tagesordnung:

• Begrüßung und Feststellung der ordentlichen Einberufung
• Rechenschaftsberichte der vergangenen Jahre
• Entlastung der Vorstandschaft und der Rechnungsprüfer/innen
• Neuwahlen: 1. Vorsitz, Schriftführer/in und Rechnungsführer/in
• Anträge zur Tagesordnung
• Bericht/e des Gesamtvorstandes / Beirates
• Bericht der Schulleiterin
• Geplante Aktionen
• Gesellige Runde

Alle Mitglieder sind zu diesem Abend herzlich eingeladen. Über Ihre Bereitschaft, ein frei werdendes Amt (z. B. als Vorsitzende/r) zu übernehmen, würden wir uns freuen!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Ihr Interesse und auf das Gespräch miteinander.

Mit einem herzlichen Dank für Ihre Treue grüßen wir Sie und freuen uns auf eine gemeinsame Mitgliederversammlung.

Daniela Müller-Harjung
1. Vorsitzende

Download: Einladung

Frau Schubert stellt sich vor

Frau SchubertLiebe Schülerinnen, liebe Eltern und Kollegen, ich möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Stephanie Schubert, 26 Jahre alt und ich unterrichte seit September das Fach Bildende Kunst. Momentan bin ich in den letzten Zügen meines Studiums an der Universität Landau und schreibe im Winter meine Masterarbeit. Ich freue mich auf die Kreativität der Schülerinnen und die vielen tollen Erfahrungen, die ich hier an der Maria-Ward Schule in dem kommenden Jahr sammeln werde.“

Liebe Grüße,
Stephanie Schubert

Frau Biehler stellt sich vor

Ich heiße Birte Biehler und unterrichte seit August 2019 Sport an unserer Maria-Ward Schule in Landau. Tatsächlich ist das ein „Heimkommen“ für mich, da ich eine Ehemalige MWSlerin bin.

Nachdem ich mein Grundstudium an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz absolviert habe, bin ich nach Australien ausgewandert und habe dort an der Universität von Süd Australien (Uni SA) mein Lehramtsstudium beendet. Ich freue mich nach nun zehn Jahren wieder hier in Landau anzukommen.

Private vertreibe ich mir liebend gerne die Zeit mit Yoga und einer leckeren Tasse Hot Chocolate. Meine große Leidenschaft jedoch bleibt das Handballspielen, dieses habe ich in den letzten Jahren mit Beachhandball auffrischen dürfen.

Trotz meinen weitgefassten Reisen muss ich zugeben, daheim ist es am schönsten und ich freue mich auf viele wunderbare Momente mit den Mädels an der MWS.

Lieben Gruß,
Birte Biehler

 


	

Informatik-Biber 2019

Informatik-Biber

Der Informatik-Biber ist Deutschlands größter Schülerwettbewerb im Bereich Informatik. In diesem Schuljahr nehmen erneut zahlreiche Schülerinnen der MWS am Wettbewerb teil. Dazu ist folgender Ablauf geplant:

Datum

Wettbewerb

25.10.2019 (1.-2. Stunde)

MSS 13 IN2 (Lenz)
Schnupper-Biber

28.10.2019 (7.-8. Stunde)

Klassen 10 Wahlfach (Lenz)
Schnupper-Biber

28.10.2019 (9.-10. Stunde)

MSS 11 IN1 (Lenz)
Schnupper-Biber

29.10.2019 (1.-2. Stunde)

MSS 12 IN2 (Lenz)
Schnupper-Biber

29.10.2019 (5.-6. Stunde)

MSS 12 IN1 (Lenz)
Schnupper-Biber

29.10.2019 (7.-8. Stunde)

Klassen 9 Wahlfach (Lenz)
Schnupper-Biber

04.11.2019 (7.-8. Stunde)

Klassen 10 Wahlfach (Lenz)
Informatik-Biber

04.11.2019 (9.-10. Stunde)

MSS 11 IN1 (Lenz)
Informatik-Biber

05.11.2019 (1.-2. Stunde)

MSS 12 IN2 (Lenz)
Informatik-Biber

05.11.2019 (5.-6. Stunde)

MSS 12 IN1 (Lenz)
Informatik-Biber

05.11.2019 (7.-8. Stunde)

Klassen 9 Wahlfach (Lenz)
Informatik-Biber

08.11.2019 (1.-2. Stunde)

MSS 13 IN2 (Lenz)
Informatik-Biber

Wer sich bereits vorab informieren möchte, findet hier mehr Beispielaufgaben und allgemeine Informationen.