Jugend trainiert für Olympia – Handball (WK IV)

Urkunde-JTFO

Am Montag, den 18.02.2019, sind wir mit dem Zug zum Turnier nach Hassloch gefahren. Unserer Gegner waren das Europagymnasium Wörth, das Gymnasium Schifferstadt und das MSG.

Im ersten Spiel gegen das Max-Slevogt-Gymnasium haben wir mit einer 3:3-Abwehr angefangen. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten und Problemen in Eins-gegen-Eins- Situationen haben wir uns gefangen und standen stabiler und konnten uns bis zur Halbzeit bis auf drei Tore (6:9) an die Gegner herankämpfen. Nach einer kurzen Verschnaufpause zur Halbzeit gingen wir voller Motivation in die zweite Halbzeit mit dem Ziel den Sieg zu holen. Das Spiel gestaltete sich als eine sehr spannende Partie, so dass es in der letzten Minute zu einem Unentschieden kam. Das Torglück lag in der Schlussphase leider nicht auf unserer Seite, sodass wir uns mit nur einem Tor Unterschied geschlagen geben mussten. So stand es am Ende 13:12 für das MSG. Bei dem zweiten Spiel mussten wir gegen das Gymnasium aus Wörth antreten. Diese waren nur mit fünf Feldspielerinnen angereist, weshalb wir ebenfalls nur mit fünf Mädels auf dem Platz standen und daher nun eine 4:1 Abwehr spielten. Das Europagymnasium war stark und so stand es zur Halbzeit bereits 2:8. Die Abwehr konnte sich nicht stabilisieren und so gelang es den Mädchen aus Wörth immer wieder frei vorm Tor zum Wurf zu kommen. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es uns nicht die nötige Sicherheit in der Abwehr zu erlangen und auch im Abschluss wurden wir nicht mit Toren belohnt, sodass wir mit einem deutlichen Ergebnis von 5:16 aus dieser Partie gehen mussten. Das letzte Spiel ging gegen den späteren Turniersieger aus Schifferstadt. Wir ließen uns von dem letzten Spiel nicht unterkriegen und starteten voller Motivation und Siegeswillen in das letzte Spiel. Das Spiel fand auf Augenhöhe statt und wurde, wie das erste Spiel, in den letzten Spielsekunden entschieden. Nach einem Halbzeitstand von 4:5, trennten wir uns mit einem Endstand von 10:11. Leider mussten wir uns wieder mit einem Tor Unterschied geschlagen geben.

Die Mädels haben in allen Spielen eine sehr starke kämpferische Leistung gezeigt. Das Europagymnasium startete in dem Turnier außer Konkurrenz, da eine Spielerin, von ihrem Alter her, hätte nicht mehr antreten dürfen. Daher wurden die Mädels für die nur knapp verlorenen Spiele am Ende doch noch belohnt und wir landeten auf dem dritten Platz.

Für die MWS waren am Ball: Schuhmacher Selma

Beck Jamila, Bender  Mira, Domnick Anna, Eisold Mariella, Föhlinger Jana, Fromm Leni, Janssen Lina, Kuhn Mara, Lang Elli, Lindemann Helena, Masing Inken, Oberhofer Enya

Text: S. Wolke

Thomas Gebhart besucht die MWS anlässlich des Holocaust Gedenktages

Am Mittwoch, dem 23.01. 2019 besuchte uns der seit 2009 per Direktmandat gewählte südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Gebhart, im kleinen Kreis des Geschichte Leistungskurses der Klassenstufe 11.
Dies geschah anlässlich des „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ am 27.01., um über die damaligen Geschehnisse, sowie aktuelle vergleichbare Strömungen in Politik und/oder Gesellschaft zu sprechen.

An diesem Datum im Jahre 1945 befreite die rote Armee (die Armee der Sowjetunion) das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau,das größte KZ der Zeit des Nationalsozialismus, das 1941 etwas von dem Stammlager Auschwitz entfernt gebaut wurde. Der 27.01. gilt so seit 1996 in Deutschland und seit 2005 weltweit als Gedenktag an alle Opfer des totalitären NS-Regimes, das neben Juden weitere Bevölkerungsgruppen wie Homosexuelle, Sinti und Roma, Behinderte und allgemein anders Denkende verfolgt, unterdrückt und ermordet hat.
Im Fokus des Gesprächs stand vor allem der persönliche Umgang mit radikalen Meinungen und Bewegungen von Heute.
Rechte Strömungen scheinen in Deutschland, sowie in Europa und der ganzen Welt wieder aufzukommen und sich zu summieren, was wir in unserem Gespräch bspw. an dem Umgang mit Flüchtenden, aber auch offene politische Bewegungen, sowie die Weltpolitik, die trotz Globalisierung doch scheinbar eher auf Isolation, Eigenprofit und geringere Zusammenarbeit
setzt (Handelsstreit, Uneinigkeit der EU, etc.), feststellen konnten.

Ein bestimmtes Ereignis, das sich hier in der Südpfalz abgespielt und dessen Nähe hier einige erschreckt hat, aber das für ganz Deutschland von Bedeutung wurde, war die Instrumentalisierung des tödlichen Messerangriffs von einem afghanischen Flüchtling an der 15 jährigen Mia in Kandel 2017.
In Thomas Gebharts Geburtsort versammelten sich Sympathisanten der Ansichten der rechten politischen Szene sowie Rechtsextremisten selbst, um gegen Migration und anderes zu hetzten. Einige Politiker der AfD beteiligten sich, durch Aufruf der AfD selbst, an diversen rechtspopulistischen Demonstrationen.
Als CDU Politiker und südpfälzischer Bürger (er ist, wie er sagt „seiner Heimat treu geblieben“ und wohnt in Jockgrim) nahm er ein einigen Gegendemonstrationen gegen Fremdenfeindlichkeit, unter anderem in der Bewegung „buntes Kandel“ teil. Als es zur Sprache kam, dass es sowohl extremistische Gruppierungen der einen Seite, als auch von der anderen gibt und diese scheinbar wachsen – nicht nur im Fall Kandel, sondern allgemein in der Politik und Gesellschaft -, wies Gerhart darauf zurück, dass er Extremismus, egal von welcher Seite, für nicht vertretbar halte.

Neben den Ereignissen in Kandel, ging es auch um den Élysée Vertrag (ein Bündnis zwischen Deutschland und Frankreich, das vor 55 Jahren für eine engere politische, sowie wirtschaftliche Zusammenarbeit und ein freundschaftliches Verhältnis gegründet, und 2019 von den Regierungschefs beider Länder, mit Besuch und Reden von Politikern anderer EU Ländern, erneuert wurde), da Thomas Gebhart an diverser Deutsch-Französischer Zusammenarbeit beteiligt ist und bei der Vertragsunterzeichnung in Aachen war.
Ebenfalls wurde das Thema UNO, ihr Einfluss in der Welt und Umweltpolitik angeschnitten, und Gebhart konnte einige Antworten liefern, da er in den 2000ern im Bereich Umwelt, Sicherheit und Energie bei BASF tätig und Umweltpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, sowie in einem Ausschuss der UNO tätig war.

Da für das gemeinsame Gespräch insgesamt nur knapp eine Schulstunde zur Verfügung stand, viele verschiedene Themen angesprochen wurden und wir einige Fragen hatten, konnten wir zwar viele beantwortet bekommen, jedoch nicht ausführlicher über bestimmte Themen sprechen und nur in kurze Diskussionen kommen.
Dennoch werden wir auch so an diesen Meinungsaustausch immer wieder anknüpfen können, über die Ereignisse des NS und die Aktualität von extremen Bewegungen diskutieren und versuchen, diese, zu Gunsten der Pluralität und Diversität in unserer Gesellschaft, nie aus dem Gedächtnis zu verlieren.

Als Resumée können wir ein interessantes und aufklärerisches Gespräch ziehen, das man als Anreiz nehmen kann, die eigene Meinung und Ansichten, sowie die der anderen immer wieder zu hinterfragen und genauer darüber nachzudenken/nachzuvollziehen.

Wir hoffen, dass unsere Schule mehr von solchen politischen Gesprächen führen darf, ob es nun den Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus oder anderem als Hintergrund hat, denn wir erachten es als wichtig, sich über die verschiedenen Geschehnisse in der Politik, generell, sowie von verschiedenen Quellen zu informieren, um sich schlussendlich eine eigene Meinung bilden zu können.

Bei Anmerkungen, Fragen oder anderem findet man hier die Internetseite von Thomas Gebhart oder erreicht ihn per E-Mail.

Ausflug zum Bistum Speyer der MSS 12

Am 04.02.2019 besuchte die Jahrgangsstufe 12 das Bistum Speyer, dort fanden verschiedene Workshops statt, unter anderem zu den Themen Schwangerschaftsabbruch, katholisch heiraten, Homosexualität in der Kirche, Missbrauchsfälle, Flüchtlingsunterkünfte und vieles mehr.
Im Anschlussfolgte eine angerete Diskussion mit Andreas Sturm, dem Generalvikar des Bistums, und kritischen Fragen zu allen beliebigen Themengebieten.

Weihnachtskonzert 2018

Bildergalerie des 1. Konzerts:

Bildergalerie des 2. Konzerts:

 

Folgendes Programm begeisterte am 1. & 2. Weihnachtskonzert die Zuschauer:

Weihnachtskonzert I

Sinfonisches Jugendorchester
Ouverture“ aus L’Arlésienne-Suite Nr.1“ George Bizet
 
Chor der Mws
Es ist ein Ros entsprungen Tilman Jäger
O be joyful Philip Stopford
 
Musik-Leistungskurse 11-13
Ubi caritas Maurice Duruflé
Unser lieben Frauen Traum Max Reger
Sinfonisches Jugendorchester
Homage to J.S. Bach” Jerry Brubaker
Chor der Mws
Seasons Ola Gjeilo
The Three Kings Bob Chilcott
Mary, Did You Know? Roger Emerson
 
Kammerchor
Wie lieblich sind deine Wohnungen Josef Gabriel Rheinberger
Peace I Leave With You Knut Nystedt
Only In Sleep Eriks Ešenvalds
 
Sinfonisches Jugendorchester
Carillon” aus L’Arlésienne-Suite Nr.1“ George Bizet
 
Chor der Mws und Band
Christmas Joy Roger Emerson

Weihnachtskonzert II

Vororchester
Winter“ aus den „ Vier Jahreszeiten“ Antonio Vivaldi
A Time For Us“ aus dem Musical „Romeo und Julia“ Nino Rota
I Will Follow Him“ J.W.Stole
 
Blockflöten-Ensemble
Santa Claus is coming to town Fred J. Coots
Vor langer Zeit in Bethlehem von den Bahamas
Friedlich ziehen Menschen aus Spanien
Feliz Navidad José Feliciano
 
Klasse 6b
Andante Ludwig van Beethoven
 
Chor der 5. Klassen
Hey, Nikolaus Christoph Heimbucher
Die Sterne am Himmel Hilger Schallehn
Stern über Bethlehem Alfred Hans Zoller
Jesus, come to us  
 
Band
Sunny Bobby Hebb
Ain’t no sunshine Bill Withers
Highway to christmas AC/DC
Baby it’s cold outside Frank Loesser

Mitwirkende

Band Leitung: Michael Hammer Solisten: Lena Dittrich (MSS13), Tabea Brummer (MSS13), Livia Himpel (MSS11), Lea Schumacher (MSS11), Annika Schomburg (MSS11), Annika Becker (MSS11)
Blockflöten-Ensemble Leitung: Nina Hörner Assistenz: Amelie Gerst (MSS13), Schlagzeug: Sophia Fuchs (MSS 12)
Chor der 5. Klassen Leitung + Klavier: Nina Hörner und Manuel Cordel

Chor der Mws Leitung: Manuel Cordel Klavier: Nina Hörner und Ulrike Sauerhöfer

Solisten: Mathilda Duthie (MSS13), Amelie Gerst (MSS13), Rosa Cebulj (8a), Rike Laven (8d), Alexandra Fadeev (9c), Sabrina Schwind (MSS13)

Kammerchor Leitung: Felix Rosskopp

Klavier: Robin Völbel (MSS 11 MSG) Solo: Annike Debus (MSS 13)

Klasse 6b Leitung: Agnes Hoffmann
Musik-Leistungskurse 11-13 Leitung: Reinhilde Kerner und Felix Rosskopp

Sinfonisches Jugendorchester Leitung: Agnes Hoffmann

Instrumental-Solisten: Annika Schomburg (MSS11), Franziska Roos (MSS11), Annkatrin Kuhn (MSS11)

Technik-Ag Leitung: Thomas Majlath/ Michael Hammer