3. Fremdsprache und Informatik (Wahlfach ab Klasse 9)

An der Maria-Ward-Schule werden am Gymnasium ab der 9. Klasse folgende freiwillige Wahlfächer angeboten:

Download Elternbrief zur 3. Fremdsprache

Anmeldeformular

FAQ Häufig gestellte Fragen zum Wahlfach 9. Klasse Gymnasium

1. Was ist ein Wahlfach?

► Ein Wahlfach ist ein Unterrichtsfach, das eine Schülerin zusätzlich zu den verpflichtenden Unterrichtsfächern wählen kann. Die Wahl ist freiwillig / fakultativ. Man muss sich nicht für ein solches Fach entscheiden. Eine Wahl ist aber danach verpflichtend.

2. Ist ein Wahlfach für die Versetzung relevant?

Grundsätzlich zählt das Wahlfach bei der Versetzung nicht, d.h. aufgrund schlechter Noten in einem Wahlfach kann man nicht sitzenbleiben. Aber die (guten) Noten eines Wahlfachs können bei Versetzungsgefährdung zum Ausgleich von schlechten Noten in einem Nebenfach herangezogen werden.

3. Gibt es Leistungsnachweise und Noten?

► Das Wahlfach ist eine reguläres Unterrichtsfach mit einem verpflichtenden Lehrplan, keine Arbeitsgemeinschaft. In den Fremdsprachen werden im Halbjahr zwei Klassenarbeiten geschrieben, außer im 1. Halbjahr in 9: Da gibt es nur eine Klassenarbeit. Dazu kommen weitere Leistungsnachweise. Auch in Informatik werden Leistungsnachweise in geeigneter Form verlangt. Im Zeugnis werden die Noten des Wahlfach wie die Noten anderer Fächer ausgewiesen.

4. Kann ich ein Wahlfach abwählen?

► Ja, aber dafür gibt es Bedingungen. Zunächst entscheidet man sich verpflichtend für ein Wahlfach. Nach staatlichen Regelungen kann man sich zum Ende eines Halbjahres von einem Wahlfach abmelden. Eine Abmeldung muss schriftlich durch einen Erziehungsberechtigen erfolgen, am besten über den/die Fachlehrer/in an die Schulleitung. Empfehlenswert ist jedoch ein beratendes Gespräch mit dem/der jeweiligen Fachlehrer/in vor einer solchen Entscheidung. In unserer Schule haben wir aber die Möglichkeit einer Abwahl in begründeten Fällen auch in den ersten Wochen erlaubt.

5. Wie viele Unterrichtsstunden hat ein Wahlfach?

► Das Wahlfach soll in drei Unterrichtsstunden wöchentlich stattfinden, muss aber leider manchmal wegen fehlender Lehrerstunden oder Lehrkräfte oder aufgrund der geringen Kursstärken auf zwei Unterrichtstunden gekürzt werden. Der Unterricht findet in Doppelstunden statt, d.h. man hat in einer Woche zwei Stunden, dafür aber in der folgenden vier Stunden Unterricht.

6. Wann findet der Unterricht statt?

► Der Unterricht in den Wahlfächern findet in Doppelstunden am Nachmittag in der 7. und 8. Stunde statt; in der Regel wöchentlich montags oder dienstags und vierzehntägig donnerstags. Der Mittwoch und Freitag werden wegen der Arbeitsgemeinschaften nicht belegt.

7. Wo findet der Unterricht statt?

► Wo der Unterricht stattfindet, hängt von der Größe der Kurse ab. Wir versuchen, die Kurse bei uns an der Schule zu führen, aber dies ist nicht immer möglich. In diesen Fällen werden Kooperationskurse von Schülerinnen und Schülern der vier Landauer Gymnasien gebildet. Darüber entscheiden die Schulleitungen in einer gemeinsamen Konferenz. Der Unterricht findet dann in der Regel dort statt, wo der/die jeweilige Fachlehrer/in unterrichtet. Übrigens Italienisch wird immer am MSG und Russisch an der MWS unterrichtet; Spanisch fand bisher immer als schulinterner Kurs in Klassen 9 und 10 bei uns statt. In der MSS finden aber alle Wahlfachkurse in Kooperation statt.

8. Was bedeutet Kooperation?

► Kooperation bedeutet Zusammenarbeit, in unserem Fall Zusammenarbeit der vier Landauer Gymnasien (ESG, MSG, MWS und OHG). Oft findet eine Kooperation auch nur zwischen zwei oder drei Gymnasien statt. Der Vorteil einer solchen Zusammenarbeit ist es, dass ihr als Schülerinnen/Schüler eine größeres und besseres Fächerangebot habt. Kooperation findet nicht nur beim Wahlfach, sondern auch besonders bei vielen Fächern in der Oberstufe statt.

9. Sind weitere Qualifikationen mit dem Wahlfach verbunden? Erscheint ein Wahlfach auf dem Abiturzeugnis?

► Es ist immer sinnvoll, sich für ein Wahlfach zu entscheiden. Wenn man Latein in der Oberstufe weiterführt, erlangt man das Latinum, das für einige Studiengänge an der Universität verlangt wird. Bei Informatik kann in der Oberstufe ein Leistungskurs Informatik – falls angeboten – gewählt werden. Wird eine 3. Fremdsprache bis zum Ende der 10. Klasse geführt, wird sie bei der Sprachenfolge im Abiturzeugnis ausgewiesen. Latein und Spanisch sind bisher immer in der Oberstufe als Grundkurse weitergeführt worden. Jedes Wahlfach kann bei der späteren Berufswahl von Vorteil sein.

10. Kann ich auch in der Oberstufe eines der in 9 angebotenen Wahlfächer wählen?

► Die als Wahlfach angebotenen Fremdsprachen müssen in der 9. und 10. Klassen belegt sein, damit man einen regulären Grundkurs wählen kann. Bei Informatik ist die Wahl eines Grundkurses aber immer möglich, wobei die Teilnahme am Wahlfach sicherlich auch nützlich sein kann. Für einen Leistungskurs Informatik ist das Wahlfach aber erforderlich.

11. Wer sollte/kann eine 3. Fremdsprache erlernen?

► Man sollte keine größeren Probleme in den anderen Fremdsprachen sowie Deutsch haben. Außerdem sollte man bereit und in der Lage sein, mehr Zeit ins Lernen zu investieren. Interesse an Sprachen und Aufgeschlossenheit für andere Ländern und Kulturen sind sicherlich von Vorteil.

12. Warum sollte man eine 3. Fremdsprache jetzt erlernen?

► Jetzt ist die beste Zeit, eine Fremdsprache zu erlernen: Der Unterricht findet meist an der Schule und gleich nach dem Pflichtunterricht des Vormittags statt. Es wird in homogenen Lerngruppen (gleiches Alter, ähnliche sprachliche Vorkenntnisse) unterrichtet. Außerdem ist die Teilnahme kostenlos, und für die Arbeitsmaterialien gilt auch die Lehrmittelfreiheit. So einfach wird es nach der Schulzeit im Berufsleben nicht mehr werden. Fremdsprachen lernen bedeutet, die Welt und andere Kulturen zu entdecken, ein Sprachbewusstsein zu schaffen oder einfach nur Spaß zu haben an Neuem und Fremden. Sprachen schaffen Verständnis, Toleranz und letztlich Frieden.

13. Welches Wahlfach kommt für mich in Frage?

► Am besten lest ihr einfach aufmerksam die Informationen zu den einzelnen Fächern durch und entscheidet dann mit euren Eltern, was für euch sinnvoll ist.