Maskenpflicht im Präsenzunterricht – Umgang mit Erkältungssymptomen

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen,

am Montag, den 08.03.2021 bzw. am Montag, den 15.03.2021, findet in der ersten Stunde eine Hygieneschulung durch den Fachlehrer statt.

Weiterhin gilt an Schulen durchgehend die Maskenpflicht, der aktuell gültige 7. Hygieneplan für Schulen sieht hierfür medizinische Masken (sog. Chirurgische Masken oder FFP2- Masken) vor. (https://corona.rlp.de/fileadmin/bm/Bildung/Corona/7._Hygieneplan_Corona_Schulen_ohne_Markierung.pdf)

Beim Schulbesuch dürfen nicht wie bisher Alltagsmasken verwendet werden. Für den Schulbesuch sind grundsätzlich medizinische Masken (sog. „OP-Masken“) vorgesehen. FFP2-Masken können, müssen aber nicht getragen werden, außer in besonderen Situation (z.B. Erste Hilfe).

Daher sind für den Schulbesuch ausreichend entsprechende Masken mitzubringen. Ebenso eine Brotbox zum Aufbewahren in den Essenspausen und eine Tüte für die gebrauchten Masken.

Tritt ein Infekt mit allgemeiner Erkältungssymptomatik auf, darf die Schule nicht besucht werden. Dies schließt unter der Berücksichtigung der derzeitigen Infektionslage auch eine geringgradige Erkältungssymptomatik ein.

Die Wiederzulassung zum Schulbesuch ist erst wieder möglich, sofern die Schülerinnen und Schüler bei gutem Allgemeinzustand mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. (https://corona.rlp.de/fileadmin/bm/Bildung/Corona/Feb_2020_Merkblatt_Umgang_mit_Erkaeltungssymptomen_in_Kita_Schule.pdf)

Herzliche Grüße

Die Schulleitung