Schreiben des Ministeriums vom 26.11.2020 – zur Information

Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder haben mit der Bundeskanzlerin getagt, um das weitere Vorgehen während der Corona-Pandemie zu beraten. Dort wurde noch einmal über die Schulen im Land gesprochen und hervorgehoben, welch hohe Bedeutung schulische Bildung für unsere Kinder und Jugendlichen, aber auch für unsere Gesellschaft hat. Ergebnis auch dieser Beratungen ist:
Der Präsenzunterricht ist das erste Mittel der Wahl.

Bitte orientieren Sie sich deshalb bis auf Weiteres an folgenden Rahmenvorgaben:

  1. Wir unterrichten weiterhin im Präsenzunterricht. (Ein Wechsel von Präsenz- und Fernunterricht ist erst dann eine Möglichkeit, wenn der Inzidenzwert über 200 Infektionen/100000 Einwohnern liegt. –Erreichen wir hoffentlich bis Weihnachten nicht. Die dann geltenden Durchführungsbestimmungen hängen am Schulleitungsbrett).
  2. Die Maskenpflicht besteht weiter.

Der Hygieneplan wird aktuell überarbeitet, besonders im Hinblick auf Erläuterungen zur Umsetzung der Quarantäneregelungen, Erkältungssymptomatik und Unterricht sowie Testungen in Schulen.

https://add.rlp.de/de/corona-schulen/

Allen viel Durchhaltevermögen und Energie in der Zeit bis Weihnachten!

Die Schulleitung