Besinnungstage

Besinnungstage der MSS 13

Die Besinnungstage der MSS 13 mussten dieses Jahr leider – coronabedingt – in einem anderen Kontext stattfinden. Da wir leider nicht in das, von allen sehr geschätzte, Christophorushaus nach Bad Dürkheim fahren durften, fanden sie an den letzten beiden Tagen vor den Herbstferien in den Räumlichkeiten der Schule und der Marienkirche statt. So war am Donnerstag ein Klassenraum, der Hof, die Aula, der Meditationsraum und die Kapelle mit verschiedenen Gruppen belegt, die entweder kreativ sich mit ihrer eigenen Persönlichkeit auseinadersetzten, oder sich in einer Stationenarbeit unterschiedlicher Methoden mit dem Thema „Berufung“ beschäftigen, oder einen Workshop besuchten mit dem Titel: „Wie kann ich gut und zufriedenstellend eine Entscheidung treffen? – Die Unterscheidung der Geister nach Ignatius von Loyola“. Dazwischen gab es Spiele, Meditationen, Phantasiereisen etc.

Dieser Tag mündete am Freitag nach noch einiger Nach- und Vorbereitungszeit in einen gemeinsamen Gottesdienst der ganzen Stufe. Ein Highlight, nachdem wir so lange auf größere Gottesdienste verzichten mussten. Die Gruppe der evangelischen Schülerinnen brachten ihre Gedanken und Ergebnisse des gestrigen Tages zum Thema „Zeit“ mit ein und machten dies für alle durch Plakate anschaulich. Die zwei biblischen Texte – das Gleichnis vom Schatz und der Perle und die Berufung der ersten Jünger – mündeten in Impulsfragen zum Nachdenken. Unterlegt waren diese Meditationen vom wunderschönen Klavierspiel von Mia Safi. Singen durften wir leider nicht, aber dafür kamen wir den großen Genuss, ganz entspannt den drei Musikerinnen Annika Schomburg (Gesang), Annika Becker (Gesang) und Mia Safi (Flügel), Völlig ohne Verstärkung schafften sie es, die ganze große Marienkirche mit Musik zu erfüllen.

Ein wirklich schöner Abschluss vor den Herbstferien.