Berufsfindungsabend 2019

Bilder: Herr Staudt

Äußerungen bzw. Meinungen von Schülerinnen der 8. Und 9. Realschulklassen zu dieser Veranstaltung ( zum Teil gekürzt):

 

Am 20. Februar 2019 um 18.00 Uhr eröffnete Realschulrektorin Frau Nicklas mit einer kurzen Ansprache den diesjährigen Berufsfindungsabend der Maria-Ward-Realschule, der alle zwei Jahre stattfindet. Die 8. Und 9. Klassen der Realschule waren verpflichtend anwesend, die 10. Klassen der Realschule sowie die 9. Und 10. Klassen des Gymnasiums waren herzlichst eingeladen.

Über dreißig verschiedene Firmen, Betriebe, Behörden und Schulen aus der Umgebung waren vertreten und stellten verschiedene Berufe und Berufsfelder vor. Sie boten sehr viele und detaillierte Informationen für die Schülerinnen und deren Eltern durch Informationsstände und Vorträge. Zwischen den Vorträgen hatte man immer genügend Zeit, um sich an zahlreichen Ständen Erkundigungen über den weiteren schulischen oder beruflichen Ausbildungsweg einzuholen. Bei den Vorträgen der Firmen durfte man auch jederzeit Fragen stellen und Meinungen äußern. Für das leibliche Wohl an diesem Abend hatte der Bund der Förderer in der Aula gesorgt.

Für mich war der Abend sehr sinnvoll und informativ und hat mich persönlich weitergebracht. Die BBS Landau hat mir durch ihr angegliedertes Wirtschaftsgymnasium einen guten Weg zum Abitur aufgezeigt. Daimler hat mich durch den Vortrag, in dem viele Wege der Ausbildung und Studiengänge vorgestellt wurden, noch mehr von sich überzeugt. Ich könnte mir sehr gut eine berufliche Zukunft dort vorstellen.

Tamara Cuntz, 9t

 

Mir hat der Berufsfindungsabend sehr gut gefallen. Auch wenn der Themenbereich, in dem ich später einmal arbeiten möchte, leider nicht vertreten war, war es dennoch ein informativer Abend. Die Veranstaltung war gut organisiert und die Betriebe waren prima vorbereitet. Der erste Vortrag, an dem wir teilnahmen, wurde stark überzogen, so dass wir nur noch fünf Minuten Zeit hatten bis zum nächsten Vortrag. Ich habe mich nach diesem Abend für einen zweiten Beruf entschieden, falls mein Traumberuf nicht infrage käme.

Sophie Kopf, 9t

 

Ich fand den Berufsfindungsabend aufschlussreich und hilfreich. Er hat mir geholfen, mich zu entscheiden und neue Berufe zu finden, die mich interessieren (im Bereich Graphik und Design). Ich kann jetzt einige Berufe, die mich vorher interessierten,  ausschließen.

Emely Overhage, 8s

 

Ich fand den Berufsfindungsabend schön gestaltet und auch prima organisiert. Das Einzige, was ich nicht so gut fand, waren die langen Pausen vor und zwischen den Vorträgen. Ansonsten war es schön und es gab viele Auswahlmöglichkeiten. Es war für viele hilfreich, die noch gar keine Vorstellung davon hatten, in welche berufliche Richtung sie einmal gehen möchten.

Emma Nuber, 8s

 

…Ich hätte an diesem Abend die Möglichkeit gehabt, einen Ausbildungsvertrag zu bekommen. Dies lehnte ich aber ab, da ich mir diesen Betrieb noch nicht in einem Praktikum angesehen habe.

Lucie Hilsendegen, 9t

 

Den Berufsfindungsabend fand ich sehr sinnvoll. Der Vortrag der BBS Landau war so überzeugend, dass ich mich entschieden habe, nach der 10. Klasse auf diese Schule zu gehen. Außerdem habe ich durch die Stände gleich zwei Praktikumsstellen erhalten, die ich in den Ferien freiwillig antreten werde. Ich bin froh, dass ich die Ansprechpartner meiner Praktika bereits am Stand kennenlernen konnte. Insgesamt kann ich also sagen, dass sich der Besuch des Berufsfindungsabends für mich mehr als gelohnt hat.

Hannah Klein, 9t

 

…Mein erster Vortag bei der Bundeswehr hat mir sehr gefallen, ich weiß nun, dass es mein Berufswunsch ist, Soldatin auf Zeit zu werden. Mein zweiter Vortrag bei der BBS II LU Polizei ist leider ausgefallen.

Maxima Seibel, 9r

 

Die Vorträge fand ich sehr spannend und interessant. Ich besuchte zwei Vorträge: Vinzentius-Krankenhaus und Bundeswehr. Es war eine gute Idee, dass Getränke und Fingerfood angeboten wurden, denn den vielen Vorträgen zuzuhören, macht hungrig. Von der Zeit her wurde es leider sehr spät.

Lara Bender, 8s

 

Ich fand den Berufsfindungsabend sehr schön und aufschlussreich. Alle Firmen und Behörden haben sich professionell vorbereitet und die Mitarbeiter haben ihr Wissen sehr gut angebracht und eigene Erfahrungen an uns weitergegeben. Der Abend war ein voller Erfolg. Die Atmosphäre fand ich sehr entspannend.

Leni  Winkelblech, 8s

 

Für mich war der Berufsfindungsabend sehr positiv. Die Leute an den einzelnen Ständen haben mich sehr gut beraten und mir sehr geholfen. Man konnte Flyer mitnehmen und alles fragen, was man wissen wollte. …

Melanie Hun, 8s

 

Am Stand des Naturwissenschaftlichen Technikums habe ich mich über die Ausbildung zur Biologielaborantin informiert und wurde positiv bestärkt, in diese Richtung zu gehen. …Von den Ausführungen, die ich am Stand der Deutschen Rentenversicherung erhielt, war ich auch so beeindruckt, dass ich mir vorstellen könnte, dort eine Ausbildung zu machen. Es ist schließlich immer besser, mehrere Optionen zu haben.

Sophie Rottmann, 9t

 

Ich fand den Berufsfindungsabend schon interessant, nur für mich war er nicht so hilfreich, da mich zum einen die vorgestellten Berufe nicht so interessiert haben, und ich zum anderen mein Abitur machen möchte. Ich denke aber für die, die wahrscheinlich kein Abitur machen möchten, war der Abend sehr hilfreich.

Amelie Silbernagel, 9r

 

Die an diesem Abend gesammelten Informationen haben mir gezeigt, dass die Berufe, die ich eigentlich mochte, doch nichts für mich sind. Die  Aufteilung der Vorträge hätte besser bedacht werden können. …

Letizia Liebel, 8r

 

Der Berufsfindungsabend hat mich in meiner Berufswahl weitergebracht. Die Beratungen am Stand der Bundespolizei haben mir gezeigt, welchen Beruf ich wirklich in der Zukunft ausüben möchte: Polizistin. Somit war dieser Abend für mich sehr hilfreich. Ich würde jedem empfehlen, auf solch eine Veranstaltung zu gehen und sich schon früh mit seinem Traumberuf zu beschäftigen.

Julia Daum, 9t

 

Ich finde es gut, dass solch ein Abend von der Schule angeboten wird. Ich habe zwar schon einen genauen Berufswunsch (Physiotherapeutin für Pferde und Hunde), aber für die anderen Schülerinnen ist es eine gute Chance, verschiedene Berufe und Berufsfelder kennenzulernen. Es gab eine große Auswahl von Berufen, über die man Auskunft bekommen konnte.  In manchen Räumen war es leider sehr eng, die Umschau war eher zu lang. Die Uhrzeit fand ich angemessen, aber es gibt Mädchen mit einem langen Rückweg in meiner Klasse, für die es recht spät wurde. Ansonsten war der Abend gut organisiert. Insgesamt ein lohnender Abend ! Einige Schülerinnen haben sogar einen Ausbildungsvertrag oder eine Praktikumsstelle angeboten bekommen, was auch eine tolle Chance ist.

Louisa Schirra, 9t