Ball im Netz

Jugend trainiert für Olympia – Handball (WK II)

Am Dienstag, den 18.12.18, sind wir mit dem Bus zum Turnier nach Wörth gefahren. In unserer Hauptrundengruppe waren das Gymnasium Wörth, Gymnasium Schifferstadt und Gymnasium Zweibrücken.

Im ersten Spiel gegen Schifferstadt haben wir mit einer 5:1-Abwehr angefangen. Diese mussten wir nach wenigen Minuten in eine defensive 6:0 umstellen, da es dem gegnerischen Rückraum immer wieder gelungen ist, mit ihrer Kreisspielerin zu agieren. Es gelang uns in der ersten Halbzeit kaum erfolgreich im Angriff zu sein, da wir viele technische Fehler und schwache Torabschlüsse hatten. In der Halbzeitpause (2:6) haderten die Mädchen mit der Qualität des Balles. Nach einer kurzen Motivationsansprache verlief die zweite Halbzeit wesentlich besser und führte zum knapperen Endergebnis 7:10. Nach einer 5minütigen Verschnaufpause mussten wir schon gegen den späteren Turniersieger aus Zweibrücken antreten. Auch die immer stabiler werdende Abwehr konnte uns nicht zum Sieg verhelfen. Man hatte in dem Spiel das Gefühl, dass die Torhüterin aus Zweibrücken das Tor bildlich „zunagelte“. So endete das Spiel 5:9. Im letzten Spiel gegen Wörth ging es für uns darum sich würdig von dem Turnier zu verabschieden, aber für Wörth wäre mit einem Sieg noch der 2. Platz und somit die Qualifikation für das Regionalfinale möglich gewesen. Genauso motiviert starteten die Wörtherinnen ins Spiel und lagen zur Halbzeit 2:4 in Führung. Nach dem Halbzeitappell sich noch mal ordentlich „ins Zeug zu legen“ schalteten unsere Mädels nochmal einen Gang hoch und wendeten den Spielstand. Wörth konnte dem nichts mehr entgegen setzen und so haben wir das Spiel verdient 10:7 gewonnen.

Insgesamt konnten wir im Laufe des Turniers eines kontinuierliche Leistungssteigerung sowohl bei den Feldspielerinnen als auch bei unserer Torhüterin feststellen. Wir Trainer waren auch sehr von Spielverhalten und der kämpferischen Einstellung beeindruckt. Das spannende und auf hohem Niveau verlaufende Turnier verließen wir mit dem 3. Platz!

Für die MWS waren am Ball: Faath Milena, Bauchhenß Zoé, Bauchhenß Celine, Münster Jule, Graf Nele, Benz Johanna, Föhlinger Lea, Hoffmann Benita, Zürker Zoé, Hesse Zoé

                                                                                    Text: V. Spielberger