Die neue Schulseelsorgerin stellt sich vor…

Schulseelsorgerin Simone Reuther

Mein Name ist Simone Reuther; ich bin verheiratet, habe drei Kinder und lebe in Landau.

Nach dem Studium der katholischen Theologie in Freiburg absolvierte ich den zweijährigen Pastoralkurs in Speyer. Seither arbeitete ich als Pastoralreferentin in verschiedenen Pfarreien, zuletzt in der Pfarrei Herxheim). Dort habe ich auch gerne mit Jugendlichen gearbeitet, z.B. mit Messdienern und Firmlingen.

Eine meiner Lieblingsfreizeitbeschäftigung ist Reisen (gerne auch öfter mal mit Schülerinnen, denn Reisen bildet und verschafft Weitblick – so bin ich überzeugt), aber auch Sport. Ehrenamtlich engagiere ich mich in der „Nachbarpfarrei“ St. Maria bei Kindergottesdiensten und Familienfreizeiten.

Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen in einem sehr interessanten Schulumfeld! Meine 75%-Stelle wird in zwei Drittel Religionsunterricht und einem Drittel Schulseelsorge aufgeteilt sein. Zudem darf ich den Weiterbildungskurs „Schulpastoral“ besuchen und Vieles dazu lernen.

Zu meinen Aufgaben gehören die Schulgottesdienste und Andachten, Ausflüge und Fahrten, die Organisation und Mitgestaltung der Besinnungstage, die Mitarbeit in der J-GCL als Kirchliche Assistentin und nicht zuletzt das Gesprächsangebot.

Es ist mir sehr viel daran gelegen, für die Themen und Bedürfnisse der Schülerinnen, der Eltern und auch des Kollegiums ein offenes Ohr zu haben.

Herzliche Grüße,
Simone Reuther